Sicheres Bauen weiterhin möglich

In einer gemeinsamen Erklärung haben Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer sowie Verbände der Bausachverständigen, der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, des Baustoffhandels und der Baustoffhersteller ein System zur Ausschreibung und Bestellung von Bauprodukten vorgestellt. Mit diesem System ist sicheres Bauen in Deutschland auch weiterhin möglich. Es erlaubt bis zur vollständigen Harmonisierung der europäischen Normen die Einhaltung und den Nachweis bauordnungsrechtlicher Anforderungen an ein Bauwerk.

Zum Hintergrund: Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) C-100/13 vom 16.10.2014 dürfen keine zusätzlichen staatlichen nationalen Anforderungen an europäisch harmonisierte, CE-gekennzeichnete Bauprodukte gestellt werden. Bisher wurden diese in Deutschland zusätzlich durch das so genannte "Ü-Zeichen" ausgewiesen.

Hier finden Sie die Gemeinsame Erklärung "Anforderungen an harmonisierte Bauprodukte in Deutschland zur Erfüllung bauordnungsrechtlicher Vorschriften".

Kontakt

Bundesverband Leichtbeton e.V.

Sandkauler Weg 1
56564 Neuwied

Telefon: 0 26 31 - 35 55 50
Telefax: 0 26 31 - 3 13 36

Publikationen

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - leichtbeton.de